Bild: pahandroid.com

Nachdem Google bereits vor einer Weile den Onlinedienst zum Apps selber basteln eingestellt hat, hat sich nun das Massachussetts Intitute of Technology (MIT) der Sache angenommen. Seit neuestem ist dieser unter appinventor.mit.edu erreichbar, oder auch nicht. Höchstwahrscheinlich hat man nicht mit solch einem Ansturm gerechnet und die Server sind zusammengebrochen. Wer jetzt glaubt, dass lauter Raketen-Apps dabei rauskommen, der irrt sich wohl.

Hoffen wir mal, dass der Android Market nicht mit tausenden sinn- und einfallsloser Apps geflutet wird, was meiner Meinung nach wohl einer der Gründe – wenn auch nicht offiziell – für Google war, diesen Dienst einzustellen.