IFA2013

Die IFA 2013 schließt bald ihre Pforten und mein Besuch am Samstag hat bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen, wenn auch keinen positiven. Obwohl die Aussteller sich mit Neuheiten überboten haben, war (für mich) nichts aufregendes dabei.

Seit ich in Berlin wohne, besuche ich die IFA regelmäßig. Wäre auch unlogisch, wenn nicht, bei 30 Minuten Anreise Weg. Die letzten Jahre konnte ich immer etwas interessantes finden, das mich begeistert hat, oder nach einer Weile begeistern konnte. Als Beispiel sei hier das Samsung Galaxy Note erwähnt, dem ich bei der IFA 2011 keine Chance auf dem Markt eingeräumt hatte. So sehr kann man sich irren. Inzwischen übertreffen sich die Hersteller mit Displaygrößen jenseits der 5 Zoll. Ob das gut ist, sei mal dahin gestellt. So richtig innovativ war dieses Jahr keiner. Vielleicht hat sich auch mein Fokus verändert, jedoch reicht es mir langsam, immer größere Displays und immer größere Prozessoren zu sehen. Auch die Samsung Galaxy Gear, von der Presse in alle Höhen gelobt, kann mich nicht begeistern. Ich halte sie für einen halbgaren Versuch, wearable Computing unter die Leute zu bringen. Solange ich damit nicht mein Auto vom Parkplatz herbei rufen kann, kommt mir so ein Ding nicht ans Handgelenk…

Auch am Tablet-Himmel war nichts dabei, dass nicht schon letztes jahr in ähnlicher Form zu sehen war, oder?

Bei den Fernsehgeräten waren dieses Jahr 4K, UHD oder Ultra HD in aller Munde. Nun gut, es mag an meinen alten Augen liegen, aber ich konnte bei bestem Willen kaum einen Unterschied zu normalem HD (2K) feststellen. Erst die Lupe bei LG zeigte den Unterschied. Warum zur Hölle braucht man das? Und dann auch noch auf einem Handy? In meinen Augen nutzlos.

IFA4K

Am Rande der großen Austeller gab es noch das eine oder andere Schmankerl, wie beispielsweise die leuchtenden Poster eines chinesischen Herstellers, der leider mit einem „no pictures please“ verhindert hat, dass ich sie Euch zeigen könnte. Die sahen wirklich aus, als kämen sie aus dem Minority Report… cool.

Nichts desto trotz freue ich mich schon auf das nächste Jahr, in dem ich einen Blick auf die Tütensammler werfen kann… Apropos Tütensammler. Weiß einer von Euch, warum die an jedem Stand einfach nur eine Tüte abgreifen? Für den Einkauf beim Discounter ihres Vertrauens sind die nämlich entweder zu groß, oder nicht stabil genug…

Tuetensammler