Nachdem das neue Album „Liebe ist für alle da“ auf dem Index landete, sind Künstlerkollegen auf diese kostenlose Publicity neidisch geworden. (Quelle: zeit.de)

Daniel Haas von spiegel.de, hat von einem konspirativen Treffen von Ursula von der Leyen mit enttäuschten Künstlern erfahren und seinen Investigativ-Journalisten losgeschickt.