Sebastian hat´s getan, Chris hat´s getan und jetzt bin ich dran. Hier sind meine Wahl-O-Mat-Ergebnisse:

wahlomat

Viele meiner Bekannten sind inzwischen so Politikverdrossen, dass sie sich zur „Nichtwählerpartei“ zählen. Dies halte ich für falsch, denn damit unterstützt man gerade die „großen“ Parteien, mit denen manche viele nicht zufrieden sind.

Unentschlossenen, die dennoch wählen gehen wollen, kann ich den Wahl-O-Mat empfehlen. Hier wurden die Standpunkte von 24 Parteien zu 38 unterschiedlichen Themen zusammengeführt. Als Nutzer gibt man zu jedem Thema an, ob man zustimmt, nicht zustimmt, neutral ist oder das Thema überspringen möchte.

Im Anschluß kann man 8 Parteien miteinander vergleichen und sich so eine kleine aber nicht bindende Wahlempfehlung holen. Dieser Vergleich läßt sich so oft wiederholen, bis die „angenehmste“ Auswahl zur Verfügung steht.

Mich persönlich erschreckt die Position 6 auf meinem Ergebnis, denn bisher habe ich mich nie im Rechten Lager gesehen. Interessant ist für mich der Gleichstand von den Grünen mit der Linken. Wer hätte gedacht, dass diese beiden Parteien sich so nahe stehen :-)