Ist das nicht schön? Gestern war ein toller Tag für die Internet-Welt, zumindest in Sachen Stream bei Google+, Timeline bei Twitter oder Pinwand bei Facebook. Die Meldungen zur Papstwahl überschlugen sich geradezu und zwar soweit, dass einige darum baten, endlich damit aufzuhören, darüber zu posten.

Das Samsung Galaxy S4 wird vorgestellt

Heute ist der große Tag: Der Nachfolger des S3 wird in New York vorgestellt und viele Techblogging-Seiten schicken ihre Leute für teures Geld dorthin, um live zu berichten. Ich frage mich da: Ist das überhaupt noch nötig? Die Spezifikationen sind doch inzwischen alle bekannt und auch das Design kursiert seit einigen Tagen/Wochen quer durch alle Seiten. Was gibt es da noch vorzustellen?

Das Problem ist ja, dass wir als Leser absolut begierig darauf sind, Dinge über neue Techgadgets so früh wie möglich zu erfahren. Die Folge ist aber, dass selbst gestandene Blogger, wie der Sascha Pallenberg, von den tatsächlichen Vorstellungen dann enttäuscht und gelangweilt sind. Uns Lesern geht es da aber nicht anders. Wir stellen uns da selbst ein Bein, denn das ist wie damals, als wir vor Weihnachten die Schränke nach unseren Weihnachtsgeschenken durchsucht haben und entweder im Vorfeld enttäuscht wurden, oder uns am Abend der Abende (zumindest für die Kinder) nicht mehr so richtig freuen konnten.

Nun gut. Ab heute ist die Gerüchteküche über das Samsung Galaxy S4 kalt, erwarten wir die Beiträge über schlechte Akkuleistung, gerissene Displays, oder was sonst noch so passieren kann…

google-reader-logo

Google Reader wird eingestellt

Eine Nachricht, die heute ganz besonders aufregt, vor allem, weil in meinen Kreisen hauptsächlich Internet-affine Menschen sind. Zwischenzeitlich wurde auf Change.org sogar eine Petition gestartet, um Google dazu zu bringen, den ursprünglichen Plan ad acta zu legen und den beliebten (oder doch nicht, wenn man nach Google geht) RSS Reader weiter bestehen zu lassen.

Soll ich was sagen? ich habe meine Feeds ebenfalls bei Google, insbesondere, weil es so schön bequem ist, diese direkt aus Gmail zu starten. Doch manchmal muss man seine Wohlfühlzone verlassen, um Neues zu entdecken. Das erkennen inzwischen immer mehr Menschen und neben der Anleitung von Caschi ploppen immer mehr Anleitungen im netz auf, wie man seine Feeds in Mitbewerber-Feedreader exportiert… Hallo??? Der Reader wird erst zum 01.07.2013 eingestellt. Das sind noch 108 Tage!

Franziskus

Papst Franziskus – Halleluja

So, seit gestern 19:07 Uhr haben die Katholiken wieder einen Papst. Das freut mich für sie, waren sie doch fast 14 Tage ohne geistige Führung. Die Kardinäle im Konklave haben sich überraschend schnell für den Argentinier Jorge Mario Bergoglio entschieden. Wahrscheinlich hatten sie Angst, wie die Kardinäle im Jahre 1268 eingemauert zu werden, weil sie sich 1006 Tage lang für keinen Kandidaten entscheiden konnten.

Ich bin ja mal gespannt, wie der sich machen wird. Angeblich soll er eine Erklärung abgeben müssen, dass er nicht, wie Benedikt der XIV vorzeitig von seinem amt zurück tritt. Das finde ich ehrlich gesagt… bescheiden…. Mir sind immer noch die Bilder der letzten Jahre von Johannes Paul II in Erinnerung, wie er kaum Herr seiner selbst auf dem Stuhl saß oder herum getragen wurde. Mein Respekt gilt Joseph Ratzinger, der den einzig richtigen Schritt gemacht hat. Wer sich nicht mehr in der Lage fühlt, 1,2 Milliarden menschen zu führen, der sollte Konsequenzen ziehen.

Mich selbst kann man nicht mal als Atheisten bezeichnen, doch lehne ich Kirchen aller Religionen ab. ich halte sie für Konstrukte der Menschen und nicht von Gott gewollt.

Wir ist denn Eure Meinung zu diesen Themen? Lasst sie mich wissen…