© Yodel Anecdotal

Simon Hill von Android Authority hat mal eine, wie ich finde, gewagte These aufgestellt. Nämlich das Google eigene Retail-Stores nach dem Vorbild von Apple eröffnen könnte.

Mit der Nexus-Reihe aus Nexus 4, Nexus 7 und Nexus 10 hat das Unternehmen aus Mountain View ja inzwischen eine recht ansehnliche Modellpalette anzubieten. Auch die Chromebooks könnte man auf diese Weise an den Mann bringen. Doch ob es jemals soweit kommen könnte? Ich glaube nicht!

Im Gegensatz zu Apple ist die Gewinnspanne bei den Google-Geräten nicht annähernd so hoch, als dass sie einen solchen Vertriebsweg erlauben würden. Außerdem hat Google es bereits einmal versucht mit Pop-Up Stores. Letztes Jahr wurden in London zur Weihnachtszeit Chrome Zones aufgebaut und nach drei Monaten wieder geschlossen. Inwieweit diese erfolgreich waren, ist mir nicht bekannt. Es scheint aber bezeichnend, dass bisher keine weiteren „eröffnet“ wurden. Sicherlich käme auch ein Shop im Shop Konzept in Frage, was durchaus denkbarer wäre. Ein Franchise System stelle ich mir allerdings zu aufwendig vor.

Ich lege Euch den Artikel von Android Authority sehr zu Herzen, bin aber auch auf Eure Meinungen gespannt, also nichts wie ab dafür in die Kommentare.