© Jörg Voss

© Jörg Voss

Wie sonst soll man sich erklären, was mein Freund Jörg Voss da nach einem Hinweis eines Nutzers entdeckt und bestätigt hat? Neben den bisherigen Problemen in Richtung Datenschutz, nämlich das wichtige Daten unverschlüsselt übertragen werden, stellte sich nämlich heraus, das da ganz bestimmte Leute die Daten, der in Samsung Geräten integrierten Sprachsteuerung und im Google Play Store unter dem Namen Vlingo erhältlichen App, in die Finger bekommen.

Aber erstmal eines nach dem anderen: Anfang des Jahres entdeckte Jörg Voss, dass die Sprachsteuerung in seinem Galaxy Note ungefragt „nach Hause telefonierte“. Neben eindeutigen Identifikationsdaten, wurde auch das gesamte Adressbuch an die Server gesendet, die zu dem Unternehmen Vlingo gehören, das die Sprachsteuerung für Samsung entwickelt hat. Interessanterweise fand dieser Datenaustausch bereits vor bestätigen der Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung statt. Dadurch, dass man durch versehentliches doppeltippen des Home-Buttons die Sprachsteuerung starten konnte, hatte der Nutzer nicht der Übertragung dieser Daten zugestimmt, war diese aber gewissermaßen los.

Während Vlingo sich damals erstaunlich schnell gemeldet und Besserung versprochen hatte, warten wir noch heute auf eine adäquate Antwort seitens Samsungs. Schon traurig, das diese bisher, nach über 10 Monaten nicht erfolgt ist. Allerdings sind die meisten der Daten von Vlingo auch immer noch unverschlüsselt.

Der nun von Jörg in seinem Blog beschriebene Vorfall ist übrigens beinahe genauso alt. Bereits Anfang letzen Jahres berichteten einige (leider) wenig beachtete Blogs über die Tatsache. Diese hat es meiner Meinung nach in sich, denn die zum Betrieb der Sprachsteuerung nötige Datenübertragung wird, nur dilletantisch versteckt, über die Server des Department of Homeland Security geleitet.

Das Deparment of Homeland Security (DHS) wurde in den Tagen nach dem 11. September 2001 von den USA gegründet und vereint unter seinem Dach alle Namhaften Geheimdienste und Bundesbehörden wie das FBI, CIA, NSA und andere. Aufgabe des DHS ist die Terrorabwehr, damit sich solche Vorgänge wie am 11. September nicht mehr wiederholen. Die Frage ist nur, welche Methoden dabei angewendet werden. Mit Deutschem oder Europäischem Recht sind diese mit Sicherheit nicht in Einklang zu bringen. Ohne ihr Wissen, geben jetzt aber Millionen Nutzer von Samsung Galaxy Geräten ihre Daten preis.

Es ist also Obacht geboten, was ihr so von Euch gebt, sollte die Sprachsteuerung oder Vlingo auf Eurem Gerät installiert sein. Vermeidet möglichst die Worte Bombe, Obama, Bin Laden in einem Satz zu erwähnen… die Men in Black sind dann nämlich schnell zur Stelle.